Main area
.

WADA veröffentlicht geplante Änderungen zum Welt-Anti-Doping-Code

zurück WADA-Logo

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat im Dezember 2017 den alle fünf Jahre stattfindenden Prozess zur Überarbeitung des Welt-Anti-Doping-Codes (WADC) und der Internationalen Standards in Gang gesetzt. Vor kurzem wurden die vorläufigen Endergebnisse der geplanten Weiterentwicklung veröffentlicht.

Auf der Website der WADA stehen nun neben den aktuell gültigen Versionen auch sämtliche Überarbeitungsphasen zur Einsicht. So gibt es beispielsweise vom WADC die mittlerweile 3. Draft-Version in Reinschrift sowie Varianten, bei denen die Änderungen gekennzeichnet sind. Zusätzlich werden Übersichtsblätter zu den größten geplanten Änderungen geboten.

Neben den bestehenden Internationalen Standards wird derzeit daran gearbeitet, einen eigenständigen "International Standard for Results Management" sowie einen "International Standard for Education" zu etablieren. Die "Anti-Doping Charter of Athlete Rights" soll die Rechte der Athleten verbessern.

Der offizielle Konsultationsprozess ist nun nach drei Überarbeitungsphasen des WADC bzw. zwei Überarbeitungsphasen der Internationalen Standards abgeschlossen. Das Drafting-Team akzeptiert aber weiterhin Kommentare und Feedback der Stakeholder.

Originalaussendung der WADA

zurück