Main area
.

Welt-Anti-Doping-Code

Code_800x600Der Welt-Anti-Doping-Code (WADC) ist das von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) herausgegebene, grundlegende und generelle Dokument, auf dem das Welt-Anti-Doping-Programm aufgebaut ist. Der WADC muss von allen Unterzeichnern zwingend angewandt werden und regelt unter anderem die Definition von Doping, die Verstöße gegen die Anti-Doping-Bestimmungen und deren Sanktionierung, die anzuwendenden Beweisvorschriften, die Abläufe von Anti-Doping-Verfahren, die Kompetenzen und Aufgaben der jeweiligen Anti-Doping-Organisationen und die Informationspolitik.

Eine der Zielsetzungen des WADC ist die Sicherstellung harmonisierter, koordinierter und wirksamer Anti-Doping-Programme auf internationaler und nationaler Ebene zur Aufdeckung und Verhinderung von Verstößen gegen Anti-Doping-Bestimmungen. Bis heute wurde der WADC von über 650 Sportorganisationen akzeptiert, darunter das IOC, das IPC, alle olympischen sowie vom IOC anerkannten Internationalen Sportverbände, nationale Olympische und Paralympische Committees und nationale Anti-Doping-Organisationen.

Der erste WADC wurde 2004 eingeführt und 2009 novelliert, seit 1. Jänner 2015 ist der WADC 2015 in Kraft. Der Überarbeitungsprozess erfolgt immer unter Einbeziehung aller Unterzeichner des WADC.

Zusätzlich zum WADC gibt es die Internationalen Standards, die ebenfalls weltweite Gültigkeit haben und die Vorgaben des WADC genauer definieren:

 

Weiterführende Infos:

Welt-Anti-Doping-Code 2015 (deutsch)

Welt-Anti-Doping-Code 2015 (englisch)

Übersichtsblatt zu den wesentlichen Änderungen des Welt-Anti-Doping-Code 2015

WADA-Info zum Welt-Anti-Doping-Code