Main area
.

News-Archiv

Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

ADAMS-Wartungsarbeiten am 28. März 2023

Das Anti-Doping Administration and Management System (ADAMS) wird regelmäßig gewartet.  Der nächste Termine ist der 28. März 2023 von 15:00 bis 24:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Plattform, als auch der SMS-Dienst und die Athlete Central App und DCO Central App für Smartphones und Tablets in dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen werden.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolathlet:innen: Whereabouts 2. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athlet:innen des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 2. Quartal 2023. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. März 2023 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
Gruppenfoto der Veranstaltung ELSA Winter Law School

Juristen der NADA Austria referieren über "Legal Aspects and Consequences of Doping"

Im Rahmen der diesjährigen von der Jurist:innenenvereinigung ELSA in Salzburg sowie Innsbruck veranstalteten Winter Law School mit dem Thema „Legal Aspects and Consequences of Doping“ wurden Mag. Alexander Sammer, Leiter der Rechtsabteilung sowie Mag. Dario Campara, Jurist der Rechtsabteilung, am 14.02.2023 nach Salzburg eingeladen, um einen Einblick in die Thematik „Rechtliche Aspekte der Anti Doping Arbeit“ zu geben. ELSA ist ein internationales Netzwerk, welches darauf abzielt (angehende) Jurist:innen weltweit miteinander zu verknüpfen. Insgesamt 22 Teilnehmer:innen aus 15 unterschiedlichen Ländern waren anwesend.

mehr
Gruppenfoto der Präventionsexpert:innen in Nyon

NADA Austria bei der Präventionstagung des Europarates

Auf Einladung der UEFA trafen sich Präventionsexpert:innen aus 33 Mitgliedstaaten des Europarates, von zwei Observer der Anti-Doping Konvention, von neun internationalen Sportorganisationen sowie Vertreter:innen der Welt-Anti-Doping Agentur und des IOC am 21. und 22. Februar 2023 in Nyon. Mag. Dr. David Müller, Leiter der Abteilung Information & Prävention ist seit 13 Jahren Mitglied dieses Gremiums und war auch diesmal wieder unter den Vortragenden.

mehr
Grafik zeigt die Verbotsliste der WADA

Verbotsliste 2023 in Kraft

Seit 1. Jänner 2023 gilt die neue, von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) herausgegebene, Liste der verbotenen Substanzen und Methoden 2023. Die betroffenen Sportorganisationen, Verbände und Vereine sind daher aufgerufen, ihre Sportler:innen über die neue Verbotsliste in Kenntnis zu setzen. 

mehr
Grafik zeigt die Verbotsliste der WADA

Verbotsliste 2023 auf Deutsch übersetzt

Mit 1. Jänner 2023 tritt die von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) herausgegebene Liste der verbotenen Substanzen und Methoden in Kraft. Die betroffenen Sportorganisationen, Verbände und Vereine sind daher aufgerufen, ihre Sportlerinnen und Sportler über die neue Verbotsliste in Kenntnis zu setzen. Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kollegen von der deutschen NADA liegt nun auch die informatorische Übersetzung vor. 

mehr
Gruppenfoto vom ADIIN-Meeting in Paris 2022

NADA Austria beim ADIIN-Treffen in Paris

Das "Anti-Doping Intelligence and investigations Network (ADIIN) " wurde im Jahr 2017 von der WADA gegründet, um die Zusammenarbeit und Kooperation im Bereich "Intelligence & Investigation" zu verbessern. Mag. Alexander Sammer, der Leiter der Abteilung Recht und Investigation der NADA Austria, ist langjähriges Mitglied dieser Gruppe und nahm gemeinsam mit 40 anderen Expert:innen am diesjährigen Treffen in Paris teil.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolathlet:innen: Whereabouts 1. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athlet:innen des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 1. Quartal 2023. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. Dezember 2022 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
Foto Person bei Dämmerung

Studie "Life after Doping" kostenlos abrufbar

Im Rahmen einer anonymisierten Studie wurden die Auswirkungen einer sportrechtlichen Sanktion ("Sperre") auf das Leben von Sportler:innen untersucht. Die Ergebnissse der wissenschaftlichen Untersuchung, die von der UMIT (Private Universität für Gesundheitswissenschaften und -technologie GmbH) und der Universität Wien - Institut Sportwissenschaften durchgeführt wurde, liegen nun vor und sind bis zum 13. Jänner 2023 kostenlos abrufbar. 

mehr
Flyer der Veranstaltung

Save the Date: NADA Austria beim Clean Sport Insight Forum

Die NADA Austria ist Partner des EU-Projekts RESPECT-P. Dieses Projekt konzentriert sich darauf, gezielte Interventions- und Präventionsstrategien für den Para-Sport zu etablieren. Projektpartner:innen sind die Universitäten aus Birmingham (England), Kingston University London (England), Leeds Beckett University (England) und der Universität Münster (Deutschland) sowie die NADOs aus Deutschland, Großbritannien, Irland, Niederlande, Österreich und Slowenien. Beim 4. Clean Sport Insight Forum, welches am 14. und 15. Dezember virtuell stattfinden wird, werden die Ergebnisse dieser 3-jährigen Kooperation vorgestellt. 

mehr
CEADO Meeting Gruppenfoto

CEADO Meeting in Wien

In Wien trafen sich die Mitglieder der Central European Anti-Doping Organization (CEADO) zur Abstimmung über Kooperationen mit Partnerorganisationen aus der Anti-Doping Welt. Des Weiteren wurde der Fahrplan für das kommende Jahr festgelegt.  

mehr
Symbolbild Gesundheit

Beispielliste erlaubter Medikamente 2023

Ab sofort steht die "Beispielliste erlaubter Medikamente 2023" zum Download zur Verfügung. Die aufgelisteten, beispielhaften Präparate wurden an die Verbotsliste 2023 angepasst. Die "Beispielliste erlaubter Medikamente" unterstützt Sportler:innen, Apotheker:innen sowie Ärzt:innen dabei, bei leichten Krankheitsverläufen, Befindensstörungen, geringfügigen Verletzungen, etc. rasch eine erlaubte Medikation zu finden.

mehr
Ausschnitt Video mit NADA Austria Mitarbeiter und Sportwissenschaftler

Launch der Videoserie: "Sauberer Sport erklärt!"

Überführte Sportler:innen sind oft der Ansicht, dass es "ohne Doping im Spitzensport nicht geht". Diese verzerrte Sichtweise wird von manchen Medien dann als "Wahrheit" übernommen, schließlich stammt sie von "Insidern". Tatsächlich bringt die Einhaltung der grundlegendsten Prinzipien der Sportwissenschaft auf lange Sicht gesehen die besten Leistungseffekte. Über diese erlaubten fairen Arten der Leistungssteigerung unterhalten sich in der neuen Videoserie David Senft aus der Abteilung Information und Prävention und der Sportwissenschaftler David Jungreithmayr.

mehr
Bild von Werner Franke / (c) mago sportfotodienst gmbh

Anti-Doping Welt trauert um Werner Franke

Am Montag, den 14. November 2022, ist Prof. Werner Franke im Alter von 82 Jahren verstorben. Der unermüdliche Dopinggegner trat seit den 1970er Jahren vehement für den sauberen Sport ein. Bekannt wurde er vor allem für sein Engagement gegen die Dopingpraktiken der DDR, die er und seine Ehefrau Brigitte Berendonk im Buch "Doping-Dokumente. Von der Forschung zum Betrug." anprangerten.

mehr
Symbolbild SHIN-Meeting in Warschau 2022

NADA Austria beim SHIN-Treffen in Polen

Das "Sport Human Intelligence Network (SHIN)" wurde im Jahr 2020 gegründet und dient der engen Zusammenarbeit und Kooperation im Bereich "Intelligence & Investigation". Als Mitglied der ersten Stunde nahm Mag. Alexander Sammer, der Leiter der Abteilung Recht & Investigation der NADA Austria am Treffen in Warschau, Polen, von 17.-18- Oktober 2022 teil. Schwerpunkte waren unter anderem die Rekrutierung und Arbeit mit vertraulichen Quellen, die Unterstützung von Whistleblowern sowie die Informationsbeschaffung im Darknet.

mehr
Foto der Projektmitarbeiter:innen

Erfolgreicher Start für EU-Projekt "GLDF4CLEANSPORT"

In der Zentrale der NADA Austria in Wien fand vom 18.-19. Oktober 2022 das Auftakttreffen der Partner:innen des GLDF4CLEANSPORT-Projekts statt. Ziel dieser internationalen Zusammenarbeit ist es, dass nicht nur die Sportler:innen weltweit einheitliche Regelwerke und Richtlinien vorfinden, sondern auch die Beschäftigten in der Anti-Doping Arbeit einheitliche Standards erfüllen. 

mehr
Foto Person bei Dämmerung

NADA Austria bei Global Education Conference

Vom 21. bis 23. September 2022 fand in Sydney die dritte Global Education Conference der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) statt. Die Konferenz wurde von der australischen Integritäts-Agentur (Sport Integrity Australia) organisiert. Die NADA Austria sowie Vertreter:innen der CEADO trafen sich unter anderem auch mit dem Präsidenten der WADA, Witold Banka, vor Ort, um sich über die Zukunft der Anti-Doping Arbeit, insbesondere der Dopingprävention, auszutauschen. 

mehr
Gruppenfoto vom Girls' Day am Standort IRIS

NADA Austria am Tag des Sports 2022

Wie gewohnt war die NADA Austria auch am Tag des Sports 2022 vertreten, heuer erstmals im Rahmen eines gemeinsamen Auftritts der IRIS (= Institutionen für Respekt und Integrität im Sport).  Die Infostände der Organisationen Play Fair Code, 100% Sport und der NADA Austria waren am Eventgelände direkt nebeneinander, wodurch die enge Zusammenarbeit auch optisch hervorgehoben wurde.

mehr
Mitarbeiter:innen von IRIS mit Urkunde und Medaillen

IRIS – gemeinsam ins Ziel

Am neuen Standort IRIS (Institutionen für Respekt und Integrität im Sport) findet ein regelmäßiger Austausch zwischen den Organisationen 100% Sport, Play Fair Code, Vertrauensstelle und der NADA Austria statt. Die gute Zusammenarbeit zeigt sich zum einen in gemeinsamer Organisation für Präventionsveranstaltungen, wie am kommenden Wochenende, am Tag des Sports. Zum Anderen wird die Zusammengehörigkeit auch durch die Teilnahme einzelner Mitarbeiter:innen an Sportevents nach außen präsentiert.

mehr
Flyer der Veranstaltung

Meeting für EU-Projekt "Respect-P" in Wien

Anfang September trafen sich die Erasmus+ Projektpartner:innen zu einem Meeting in Wien. Die NADA Austria durfte als Gastgeber Vertreter:innen der Nationalen Anti-Doping Agenturen aus Irland, den Niederlanden, Großbritannien und Slowenien begrüßen. Weitere Projektpartner:innen sind die Universitäten aus Birmingham (England), Kingston University London (England), Leeds Beckett University (England) und der Universität Münster (Deutschland). Ziel dieses Meetings war die Vorbereitung auf das 4. Clean Sport Insight Forum. Dieses Event findet im November in Münster (Deutschland) statt.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolathlet:innen: Whereabouts 4. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athlet:innen des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 4. Quartal 2022. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. September 2022 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
Logo NADA Austria

EU-Projekt Respect-P nähert sich dem Ende

Das EU-Projekte RESPECT-P beschäftigt sich damit, die Lücke zwischen Praxis und Forschung auf dem Gebiet der Dopingprävention zu schließen. Hierfür haben sich die NADA Austria, 4 Nationale Anti-Doping Organisationen und 3 Universitäten aus Europa zusammengeschlossen. Die Ergebnisse aus sozialwissenschaftlicher Forschung und vielen Interviews mit (Para-)Athlet:innen werden derzeit bei mehreren Events vorgestellt.

mehr
Bild zeigt Handy mit NEM Checker

NEM Checker: Nahrungsergänzungsmittel auf deren Dopingrisiko überprüfen

Die richtige Ernährung rund um das Training und den Wettkampf ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die optimale Leistungsfähigkeit. Nahrungsergänzungsmittel (NEM) vermitteln hier oft eine scheinbar einfache und unkomplizierte Lösung für einen komplexen Bedarf. Leider können Nahrungsergänzungsmittel auch der Auslöser für einen Verstoß gegen die Anti-Doping Bestimmungen sein. Mit dem NEM Checker können Nahrungsergänzungsmittel nach deren Dopingrisiko eingestuft werden. 

mehr
Ausschnitt Video Mean Tweets RFA 2 Sportler:innen sind mit Schlägern zu sehen

Neue Videoserie mit Österreichs Racketlon Spitzensportler:innen

Zum Thema Doping kursieren viele unqualifizierte Meinungen und Mythen, insbesondere auch in sozialen Netzwerken. Was sich Österreichs Sportler:innen dabei denken, wenn sie im Internet auf Pauschalierungen oder Unwahrheiten über ihren Sport stoßen, zeigen die neuen Videos aus der "Mean Tweet"-Serie der NADA Austria, diesmal mit den Racketlon-Nationalteamspieler:innen Bettina Bugl und Lukas Windischberger.

mehr
Infotour Stand Einkleidung World Games

NADA Austria Info-Stand bei Einkleidung der World Games

Im Rahmen der zweitägigen Sport Austria Einkleidung für die World Games 2022 in Wien konnten Sportler:innen sowie deren Betreuer:innen beim Info-Stand der NADA Austria letzte Fragen zu den verschiedenen Anti-Doping Themen, z.B. Rechte und Pflichten bei der Dopingkontrolle oder sorgsamer Umgang mit Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln klären und sich über die neusten Präventionsangebote der NADA Austria informieren.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolathlet:innen: Whereabouts 3. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athlet:innen des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 3. Quartal 2022. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. Juni 2022 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
Logo der Welt Anti-Doping Agentur

Feedback-Umfrage zur Wahrnehmung der Welt Anti-Doping Agentur

Die Welt Anti-Doping Agentur (WADA) veröffentlichte im Juli 2020 ihren Strategieplan 2020–2024, der den Grundstein für eine internationale, gemeinsame Mission für sauberen Sport bedeutet. Der Plan umfasst sechs Prioritäten, welche die Athlet:innen im Zentrum definiert. Die WADA erhebt nun wie die Umsetzung dieses Plans wahrgenommen wird und ersucht alle Stakeholder um Teilnahme.

mehr
Mitarbeiter der NADA Austria und Matthias Stelzmüller sitzen am Besprechungstisch

Premiere der neuen Videoserie: Das Anti-Doping Selbstexperiment

Welche Verpflichtungen habe ich als Leistungssportler:in? Überwacht mich die NADA Austria wirklich 24 Stunden? Wie läuft überhaupt eine Doping Kontrolle ab? Was passiert mit meinem Urin bzw. Blut nach einer Kontrolle? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, hat sich der Journalist Matthias Stelzmüller (DailySports) für eine Woche als Leistungssportler im höchsten Testpool der NADA Austria für ein Videotagebuch zur Verfügung gestellt.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

ADAMS-Wartungsarbeiten am 10. Mai 2022

Das Anti-Doping Administration and Management System (ADAMS) wird regelmäßig gewartet.  Der nächste Termine ist der 10. Mai 2022 von 20:00 bis 24:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Plattform, als auch der SMS-Dienst und die Athlete Central App und DCO Central App für Smartphones und Tablets in dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen werden.

mehr
Am Foto zu sehen ist der Präsident der WADA, der Geschäftsführer der NADA Austria und 4 Sportler:innen

Griechische NADO zu Besuch in Wien

Im Rahmen des 2021 abgeschlossenen Memorandum of Understanding wurden Ende April zwei Mitarbeiterinnen der griechischen Anti-Doping Organisation (HADA / EOKAN) in Wien begrüßt. Ziel dieses einwöchigen Austausches war die Vermittlung eines vertiefenden Einblicks in die Tätigkeit der NADA Austria. Im Fokus lagen dabei die Bereiche Medizinische Ausnahmegenehmigungen sowie Details und Abläufe zu Dopingkontrollen. 

mehr
CEADO Meeting mit WADA President Banka in Poland

WADA-CEADO Meeting in Polen

In Warschau trafen sich Vertreter:innen der Welt-Anti-Doping Agentur (WADA), darunter WADA-Präsident Witold Bańka, mit den Mitgliedern der Central European Anti-Doping Organization (CEADO) aus Kroatien, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Serbien, Polen und Österreich. Schwerpunkte der Gespräche waren die Stärkung der Kooperation mit der WADA und der Austausch von Fachwissen im Bereich Dopingkontrolle, Investigation und Prävention. 

mehr
Bild zeigt EOKAN Logo mit Stadion im Hintergrund

Kooperation zwischen NADA Austria und HADA entwickelt sich erfreulich

Im Rahmen des zwischen NADA Austria und der griechischen Anti-Doping Organisation (HADA / EOKAN) abgeschlossenen Memorandum of Understanding werden regelmäßig virtuelle und persönliche Meetings abgehalten. So reisten im März 2022 der Projektleiter der NADA Austria, Mag. Dario Campara sowie der Abteilungsleiter des Dopingkontrollsystems, Mag. Michael Mader zum zweiten Mal nach Athen, um die griechischen Kolleg:innen vor Ort zu beraten.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolathlet:innen: Whereabouts 2. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athlet:innen des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 2. Quartal 2022. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. März 2022 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

ADAMS-Wartungsarbeiten am 1. März 2022

Das Anti-Doping Administration and Management System (ADAMS) wird regelmäßig gewartet.  Der nächste Termine ist der 1. März 2022 von 20:00 bis 24:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Plattform, als auch der SMS-Dienst und die Athlete Central App und DCO Central App für Smartphones und Tablets in dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen werden.

mehr
Linked Learning

Linked Learning bei Expertentagung präsentiert

Im Rahmen einer INADO-Videokonferenz mit über 60 Präventionsexpertinnen und Präventionsexperten aus der ganzen Welt stellte die NADA Austria ihren Linked-Learning Präventionsansatz vor, der in den letzten eineinhalb Jahren von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung Information und Prävention entwickelt wurde. Die Verbindung zwischen individuellem-digitalen und gemeinschaftlich-analogen Lernen stellt auch international eine Neuheit in der Clean Sport Education dar. 

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolsportlerinnen und -sportler: Whereabouts 1. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athletinnen und Athleten des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 1. Quartal 2022. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. Dezember 2021 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
LOGO Ceado und Wada

CEADO begrüßt Governance-Reform der WADA

Das Exekutivkomitee (ExCo) und der Stiftungsrat (Board) der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) trafen sich vor kurzem mit allen relevanten Stakeholdern in Paris, um wichtige Weiterentwicklungsschritte für die Anti-Doping Arbeit zu setzen. Die Central European Anti-Doping Organization (CEADO), der auch die NADA Austria angehört, zeigt sich erfreut über die beschlossenen Maßnahmen und die angekündigten Änderungen in den Vorstandsorganen der WADA. 

mehr
Symbolbild Gesundheit

Beispielliste erlaubter Medikamente 2022

Ab sofort steht die "Beispielliste erlaubter Medikamente 2022" zum Download zur Verfügung. Die aufgelisteten, beispielhaften Präparate wurden an die Verbotsliste 2022 angepasst. Die "Beispielliste erlaubter Medikamente" unterstützt Sportler und Sportlerinnen, Apotheker und Apothekerinnen sowie Ärzte und Ärztinnen dabei, bei leichten Krankheitsverläufen, Befindensstörungen, geringfügigen Verletzungen, etc. rasch eine erlaubte Medikation zu finden.

mehr
Schema Ablauf TUE bei Glukokortikoiden

Richtlinien zum Umgang mit Glukokortikoiden

Ab 1.1.2022 sind alle Injektionen mit Glukokortikoiden (z.B. Kortison) im Wettkampf verboten. Da dies eine wesentliche Änderung bedeutet, wurde diese Maßnahme bereits 15 Monate vor Inkrafttreten bekannt gemacht. Glukokortikoide sind zwar nur im Wettkampf verboten, haben aber mitunter lange Abbau- und Nachweiszeiten, weshalb die Welt-Anti-Doping-Agentur nun eine eigene Richtlinie zum Umgang mit diesen Substanzen veröffentlicht hat.

mehr
Logo I-Value

Erfolgreiches Meeting für EU-Projekt "I Value" in Wien

Die Nationalen Anti-Doping Organisationen (NADOs) aus Belgien, Österreich, Rumänien, Serbien und Slowenien sowie die österreichische Universität für Gesundheitswissenschaften, medizinische Informatik und Technik (UMIT) und die Leeds Beckett-Universität aus England konnten nach zahlreichen Videomeetings unter Einhaltung der Covid-19-Regelungen kürzlich wieder ein Meeting vor Ort abhalten. Bei diesem Treffen in Wien wurde das Design der entwickelten Stundenbilder für wertebasierten Sportethikunterricht finalisiert und die Vorgehensweise für einen Testlauf der Unterrichtsmaterialien in den Schulen der jeweiligen Länder koordiniert. 

mehr
Bild zeigt Socken, Handtücher und Tapes

Neue NADA Austria Give-Aways

Damit Österreichs Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer, Funktionärinnen und Funktionäre sowie alle weiteren Sportinteressierten ihre Einstellung für sauberen Sport sichtbar nach außen tragen können, bestellt die NADA Austria neue Give-Aways.  Alle die möchten, können dabei mitentscheiden.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

ADAMS-Wartungsarbeiten im September 2021

Das Anti-Doping Administration and Management System (ADAMS) wird regelmäßig gewartet.  Die nächsten Termine sind der 21. September 2021 von 20:00 bis 20:15 Uhr und der 28. September 2021 von 20:00 bis 22:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Plattform, als auch der SMS-Dienst und die Athlete Centrapp App für Smartphones und Tablets in dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen werden.

mehr
Logo des Anti-Doping Administration and Management Systems (ADAMS)

Abgabeerinnerung für Testpoolathleten: Whereabouts 4. Quartal

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athletinnen und Athleten des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 3. Quartal 2021. Alle Informationen zu Aufenthaltsorten und Erreichbarkeit für das kommende Quartal müssen bis spätestens 20. September 2021 in die Datenbank ADAMS eingetragen werden.

mehr
Bild zeigt Smartphones mit Bildausschnitten der Athlete Central App

Hilfestellungen für ADAMS und die Athlete Central App

Österreichs Topsportlerinnen und Topsportler stellen  den Anti-Doping Organisationen ihre Aufenthaltsinformationen via dem online Kalendertool ADAMS (Anti-Doping Administration and Management System) und dessen App Ableger "Athlete Central" zur Verfügung, um Dopingkontrollen außerhalb von Wettbewerben durchführen zu können. Die häufigsten Anwendungsfehler und Probleme können mit den folgenden Hilfestellungen gelöst werden. 

mehr
CEADO Meeting mit WADA President Banka in Poland

WADA-CEADO-CoE Meeting in Polen

In Warschau trafen sich Vertreter der Welt-Anti-Doping Agentur (WADA), darunter WADA-Präsident Witold Bańka, mit Vertreterinnen und Vertretern der CEADO und des Europarates (Council of Europe, kurz: CoE). Schwerpunkt der Gespräche war die Stärkung der Anti-Doping-Aktivitäten in mittel- und osteuropäischen Ländern.

mehr
Logo Athlete Central

Fehlermeldung Athlete Central und Abgabeerinnerung Whereabouts

Turnusgemäß steht wieder die Abgabe der Whereabout-Informationen bevor. Wir erinnern deshalb alle Athletinnen und Athleten des Nationalen Testpools an die Abgabe der Whereabout-Informationen für das 3. Quartal 2021. ACHTUNG! Derzeit lassen sich in manchen Fällen die Aufenthaltsinformationen nicht mit der Athlete Central App absenden, da zuerst die E-Mail Adresse in der Browserversion (Desktop PC oder Browser am Smartphone) verifiziert werden muss. 

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | |