Main area
.

Anti-Doping Trainerprogramm

zurück Anti-Doping Trainerprogramm

Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2017/18 hat die NADA Austria in Kooperation mit den Bundessportakademien (BSPA) ein eigenes Informations- und Schulungsprogramm für Trainer und Instruktoren ins Leben gerufen. Ziel ist es, neben den Sportlern auch deren Trainer und Betreuer bestmöglich zu informieren und aufzuklären. 

Das mehrstufige Anti-Doping Trainerprogramm umfasst künftig alle Kursangebote der BSPA und führt somit zu einer österreichweiten Harmonisierung und Standardisierung der Ausbildung im Anti-Doping Bereich.

Kernelemente in der Instruktor-Ausbildung sind:

  • Verpflichtende Absolvierung der eLearning-Plattform "Anti-Doping Lizenz" für alle Teilnehmer an Instruktor-Ausbildungen
  • Schulung (2 UE) zum Thema Anti-Doping Arbeit durch Referenten der NADA Austria bei ausgewählten Instruktur-Ausbildungen

Kernelemente in der Trainer-Ausbildung sind:

  • Verpflichtende Absolvierung der eLearning-Plattform "Anti-Doping Lizenz" für alle Teilnehmer an Trainer-Ausbildungen
  • Schulung (4 UE) zum Thema Anti-Doping Arbeit durch Referenten der NADA Austria bei den Trainergrundkursen
  • Schulung (3 UE) UE zum Thema Anti-Doping Arbeit durch Referenten der NADA Austria bei den Trainerspezialkursen
  • Schulung (3 UE) zum Thema Anti-Doping Arbeit durch Referenten der NADA Austria bei den Diplomtrainerkursen

Jede BSPA (Graz, Innsbruck, Linz und Wien) erhält nach der erfolgreichen Umsetzung des Anti-Doping Trainerprogramms bei allen Kursen ein Zertifikat von BMB, Sportministerium und NADA Austria.

Trainer und Betreuer als Multiplikatoren und Vorbilder

Eine von der NADA Austria in Auftrag gegebene Studie der Universität Wien zeigt, dass 37 Prozent der Sportler ihre Trainer als wichtige Wissensquelle für Anti-Doping Informationen sehen. 18 Prozent der Sportler holen sich ihre diesbezüglichen Informationen von ihren Betreuern. Trainer und Betreuer sind somit eine zentrale Zielgruppe, wenn es um die Vermittlung von Informationen und Wissen geht. 

Die Inhalte des Anti-Doping Trainerprogramms beschäftigen sich daher vor allem auch damit, wie die Trainer und Betreuer ihr gewonnenes Wissen in der Praxis umsetzen können. Ziel ist es, es die Trainer und Betreuer als Multiplikatoren und Vorbilder für den sauberen Sport zu gewinnen.

zurück