{person_greetID},

die Entwicklungen der letzten Monate und Jahre haben gezeigt, dass die Zukunft der Anti-Doping Arbeit - neben der umfassenden Prävention - im koordinierten Vorgehen von Sportrecht und Strafrecht liegen.

Transparenz, Gewaltentrennung und Sanktionsmöglichkeiten für Sportorganisationen bei Nichteinhaltung internationaler Vorgaben sowie eine Stärkung des Engagements der Athleten sind ein zentrales Anliegen der künftigen Anti-Doping Strategie, die auch der designierte WADA-Präsident verfolgt. 

Das Team der NADA Austria -
Wir schützen die sauberen Sportlerinnen und Sportler


Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlungsbehörden als Schlüssel zum Erfolg

NADA Austria Geschäftsführer Mag. Michael Cepic zeigt sich im Rahmen eines Pressegesprächs überzeugt, dass die Zukunft der internationalen Anti-Doping Arbeit im koordinierten Zusammenspiel von Strafrecht und Sportrecht liegt.

mehr...


Mag. Cepic zum CEADO-Vorstandsvorsitzenden gewählt

Der Geschäftsführer der NADA Austria Mag. Michael Cepic wurde im Rahmen der Central European NADOs (CEADO) Konferenz in Budapest zum Vorstandsvorsitzenden der CEADO gewählt. 

mehr...


NADO Leader trafen sich mit zukünftigem WADA-Präsidenten

Die Vertreter führender Nationaler Anti-Doping Agenturen zeigten sich von Minister Witold Banka´s Engagement für den sauberen Sport ermutigt. Die Stärkung der Stimme der Athleten sowie die Würdigung der wichtigen Rolle von Nationalen Anti-Doping Organisationen zum Schutz der sauberen Sportlerinnen und Sportler wurden als künftig positive Entwicklungen wahrgenommen.

mehr...



News_200x133

Anti-Doping Kurznachrichten

Presseaussendung der ÖADR vom 29. Mai 2019 


©2019 Nationale Anti-Doping Agentur Austria GmbH (NADA Austria). Alle Rechte vorbehalten
1030 Wien, Rennweg 46-50, Top 8
T: +43 1 505 80 35, F: +43 1 505 80 35 35, E-mail office@nada.at I URL www.nada.at
Newsletter: Daten ändern I weiterempfehlen I abmelden