{person_greetID}!

Nach über einem Jahr Pandemie steht der Sport vor großen Herausforderungen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Anti-Doping Arbeit. Entsprechend der gewonnenen Erkenntnisse hat die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) vor kurzem eine Aktualisierung ihrer Covid-19 Richtlinien veröffentlicht.

Die vor zwei Jahren in Österreich und Deutschland durchgeführte "Operation Aderlass" hat gezeigt, wie wichtig das Zusammenwirken von Sport- und Strafrecht ist.

Auch auf internationaler Ebene wird die Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden verstärkt. So hat die WADA nach einem Abkommen mit der europäischen Strafverfolgungsbehörde (EUROPOL) nun auch die Zusammenarbeit mit dem Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) intensiviert.

Das Team der NADA Austria -
Wir schützen die sauberen Sportlerinnen und Sportler


Bild zeigt Gesetzesblätter

WADA aktualisiert COVID-19 Q&A-Dokument für Athletinnen und Athleten

Die WADA hat vor kurzem eine aktualisierte Version des Dokuments "Covid-19: Fragen und Antworten für Athletinnen und Athleten" veröffentlicht. Die aktualisierten Informationen spiegeln die Entwicklung der Pandemie wider.

mehr...


Bild zeigt eine Tasse mit einem Bett im Hintergrund

"Operation Aderlass" und ihre Folgen

Die im Rahmen der Nordischen WM 2019 in Seefeld durchgeführte "Operation Aderlass" deckte ein weltweit agierendes Doping-Netzwerk auf. Rund zwei Jahre nach dem Zugriff ist die sportrechtliche und strafrechtliche Aufarbeitung des Falls weit fortgeschritten.

mehr...


Bild zeigt Stempel mit

WADA unterzeichnet Abkommen mit der UN-Behörde für Drogen- und Verbrechensbekämpfung

Die WADA hat nach dem Abkommen mit Europol nun auch die Zusammenarbeit mit dem Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung UNODC verstärkt.

mehr...



News_200x133

Anti-Doping Kurznachrichten

NADA Austria veröffentlicht ADBG-2021-Leitfaden für Bundes-Sportverbände


©2021 Nationale Anti-Doping Agentur Austria GmbH (NADA Austria). Alle Rechte vorbehalten
1030 Wien, Rennweg 46-50, Top 8
T: +43 1 505 80 35, F: +43 1 505 80 35 35, E-mail office@nada.at I URL www.nada.at
Newsletter: Daten ändern I weiterempfehlen I abmelden