[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:  Home. Service. Lexikon. Link zur Startseite der NADA

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Aktuelles und Service

Bereich rechte Infobox

Infobox

Logo-AT


Information, Aufklärung und Bewusstseinsbildung ist eines der Hauptziele der NADA Austria. Zu diesem Zweck wurde eine Reihe an kostenlosen Info-Materialien erstellt:

Handbuch-fuer-LeistungssportlerHandbuch für Leistungssportler

 

Handbuch-fuer-Nachwuchs--Breiten--und-FreizeitsportHandbuch für Nachwuchs-, Breiten- und Freizeitsport

 

Handbuch-fuer-Eltern-Trainer-und-BetreuerHandbuch für Eltern, Trainer und Betreuer

 

 

GendopingGendoping-Broschüre

 

 

Partner:

orf_sport_plus_logo

 

 

 



Hauptbereich der Websiteinhalte

Glossar

Definitionen und Begriffserklärungen rund ums Doping

A (18) | B (8) | C (7) | D (6) | E (7) | F (2) | G (5) | H (8) | I (7) | K (2) | L (2) | M (6) | N (5) | O (5) | P (7) | R (2) | S (6) | T (3) | U (3) | V (3) | W (6) | Z (2) |
  • Das "Anti-Doping Administration and Management System" ist einwebbasiertes Datenbankmanagementinstrument für Dateneingabe,Datenspeicherung, Datenaustausch und Berichterstattung, das die Beteiligten und die WADA bei ihren Anti-Doping-Maßnahmen unter Einhaltung des Datenschutzrechts unterstützen soll.

  • (Kortikotropin) Wird in der Hirnanhangsdrüse gebildet, reguliert die Produktion von Kortison und Kortisol und kann anregend (euphorisch) wirken.

  • Von der Norm abweichendes Analyseergebnis: Protokoll eines Labors oder einer anderen von der WADA anerkannten Kontrolleinrichtung, das bzw. die im Einklang mit dem internationalen Standard für Labors und einschlägige technische Dokumente in einer Körpergewebs- oder Körperflüssigkeitsprobe das Vorhandensein eines verbotenen Wirkstoffes, seiner Metaboliten oder Marker (einschließlich erhöhter Werte endogener Substanzen) bzw. die Anwendung einer verbotenen Methode feststellt.

  • (Gigantismus) Es kommt zu einer Vergrößerung der Kiefer-Kinn-Partie und einem verstärkten Wachstum von Fingern, Händen, Zehen, Füßen, Nase und Jochbein. Auch die inneren Organe wie Herz, Leber und Darm nehmen an Größe zu. Durch den Eingriff in den Zuckerhaushalt kann es zu Zuckerkrankheiten (Diabetes) kommen. Durch die vermehrte Einlagerung von Wasser steigt der Blutdruck und die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems nimmt zu.

  • aufbauend

  • Anabole Steroide sind synthetische Abkömmlinge des männlichens Sexualhormons Testosteron. Sie wurden im 2. Weltkrieg entwickelt und dienten ursprünglich dazu, entkräfteten und unterernährten Kriegsgefangenen eine bessere Rekonvaleszenz zu ermöglichen. Außerdem wurden sie aufgrund ihrer Eiweiß aufbauenden Wirkung bei konsumierenden Krankheiten und Muskelatrophie sowie als Mittel gegen Blutarmut eingesetzt. Sehr bald schon fanden sie auch Anwendung im Sport, wo sie als unerlaubtes Doping zur Leistungssteigerung an gesunde Athleten verabreicht wurden.

  • Anabolika

    Anabolika sind Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe vorwiegend durch eine verstärkte Proteinsynthese fördern (die also eine so genannte anabole Wirkung haben). Obwohl sie insofern in der Regel eine Gewichtszunahme bewirken, ist dies nicht das wesentliche Merkmal von Anabolika - zum einen rührt die Gewichtszunahme bei Anabolikaanwendung teilweise von Wassereinlagerungen her, zum anderen sorgen manche Anabolika auch für eine bessere Fettverbrennung, sodass trotz Muskelaufbaus das Körpergewicht nicht signifikant steigt.

  • (Association of National Anti-Doping-Organisations) Vereinigung der Nationalen Anti-Doping-Organisationen mit Sitz in Norwegen.

  • Androgene (von griechisch andro "männlich"; gen "erzeugend") sind Sexualhormone, die eine  virilisierende (von lateinisch virilis "männlich") Wirkung besitzen.

  • Antiöstrogene werden bei Frauen zur Behandlung von Brustkrebs und anderen hormonabhängigen Tumoren, zur Behandlung von Osteoporose und zur Stimulation des Eisprungs eingesetzt.

  • Ein Unterzeichner des WADA-Codes, der für die Einführung und Verabschiedung von Regeln zur Einleitung, Umsetzung oder Durchführung eines jeglichen Teils des Dopingkontrollverfahrens zuständig ist. Dazu zählen z. B. das Internationale Olympische Komitee, das Internationale Paralympische Komitee sowie Veranstalter von großen Sportwettkämpfen, die bei ihren Wettkampfveranstaltungen Dopingkontrollen durchführen, die WADA, internationale Sportfachverbände und nationale Anti-Doping-Organisationen.

  • Aromatasehemmer können die Bildung von Estrogenen im Muskel- und Fettgewebe blockieren und werden daher bei der Behandlung von hormonempfindlichem Brustkrebs eingesetzt. Auch Bodybuilder setzen - insbesondere bei künstlicher Testosteronzufuhr - Aromatasehemmer ein, um die durch den erhöhten Testosteronspiegel verstärkte Umsetzung in Estrogene zu unterbinden.

  • (Australian Sports Anti-Doping Authority) Nationale Anti-Doping-Agentur Australiens.

  • Atemwegserkrankung, gekennzeichnet durch eine chronische Entzündung und Überempfindlichkeit der kleinen Luftwege (Bronchien, Äste der Luftröhre) mit wiederholten Anfällen von Atemnot, Husten und Kurzatmigkeit. Ursache ist eine krankhafte Reaktion der Atemwegsschleimhaut auf verschiedene Reize, z.B. Tierhaare, Kälte, Rauch, Luftschadstoffe, Pollen.

  • Eine Person, die auf internationaler Ebene (von den internationalen Sportfachverbänden festgelegt) und nationaler Ebene (von den nationalen Anti-Doping-Organisationen festgelegt, darunter auch Personen in ihrem Registered Testing Pool) an Sportveranstaltungen teilnimmt sowie jeder andere Sportwettkämpfer, welcher der Zuständigkeit eines Unterzeichners oder einer anderen Sportorganisation, die den WADA-Code angenommen hat, unterliegt. Alle Bestimmungen des Code, zum Beispiel zur Dopingkontrolle und zu Ausnahmegenehmigungen zur therapeutischen Anwendung müssen auf internationale und nationale Wettkämpfer angewandt werden. Im Sinne des Artikels 2.8 (Verabreichung oder versuchte Verabreichung) und im Sinne der Anti-Doping-Information und -Aufklärung ist ein Athlet eine Person, die an Sportveranstaltungen unter der Zuständigkeit eines Unterzeichners des WADA-Code, einer Regierung oder einer anderen Sportorganisation, die den Code annimmt, teilnimmt.

  • (Auffälliges Ergebnis) Ein Bericht eines Labors oder einer anderen von der WADA anerkannten Einrichtung, der weitere Untersuchungen gemäß dem internationalen Standard für Labors oder entsprechende technische Dokumente erfordert, bevor ein von der Norm abweichendes Analyseergebnis festgestellt wird.

  • Behälter oder Vorrichtungen, die zur direkten Entnahme oder Aufbewahrung der Probe während des gesamten Vorgangs der Probenahme dienen.

  • Der Austria-Codex enthält die vollständigen Fachinformationen über alle im Warenverzeichnis des Verlages aufgenommenen humanen und veterinären Arzneilspezialitäten mit Firmenverzeichnis. Die Daten werden laufend aktualisiert.




[Besuchen Sie unseren Youtube-Channel] [Besuchen Sie uns auf Facebook]